Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke bei Partnervermittlungen

verbraucherzentrale warnt vor abzocke bei partnervermittlungen

Es scheint kein Monat zu vergehen, ohne dass über diverse Dating Portale sowie Partnervermittlungen negativ in der Presse berichtet wird, auch aktuell warnt die Verbraucherzentrale wieder verstärkt vor Abzocke. Aktuell stehen Partnervermittler wie Parship und Co. im Fokus der Verbraucherzentrale, doch auch klassische Dating Portale machen mit unseriösen Methoden auf sich aufmerksam, wir haben die aktuellen Warnungen, über welche sogar die renommierte Frankfurter Rundschau berichtete, für Euch recherchiert, sodass Ihr Euch entsprechend schützen könnt.

Partnervermittler verlangen horrenden Wertersatz bei Widerruf

Laut Verbraucherzentrale haben sich in den vergangenen Monaten besonders viele Mitglieder von Partnervermittlern beschwert, welche nach einem Widerruf Ihrer Premium Mitgliedschaft einen horrenden Wertersatz leisten mussten. Einige Mitglieder waren nur wenige Stunden Premium Mitglied und haben Ihren Vertrag anschließend rechtskonform widerrufen, woraufhin diese teilweise mehrere Hundert Euro Wertersatz leisten sollten. In einem Fall hatte ein Mitglied von Parship um 16:22 eine Premium Mitgliedschaft abgeschlossen und bereits um 16:52 widerrufen, weil Ihm das Angebot nicht zusagte, bei einem Gesamtpreis der Premium Mitgliedschaft von 33,85€ über 12 Monate Mitgliedschaftsdauer sollte er satte 223,39€ Wertersatz leisten! Eine Sprecherin von Parship begründet dies damit, dass der Wertersatz auf Basis der vermittelten Kontakte und nicht in Bezug auf die Mitgliedschaftsdauer berechnet wird, zusätzlich beruft sich das Portal auf ein rechtskräftiges Urteil des Bundesgerichtshofs, welcher in diesem Fall zugunsten der Dating Portale bzw. Partnervermittlungen geurteilt hatte. Rechtlich ist diese Vorgehensweise nach aktuellen Informationen also in Ordnung, kundenfreundlich dagegen überhaupt nicht und man sollte dies zumindest im Hinterkopf haben, wenn man eine entsprechend teure Premium Mitgliedschaft abschließt.

Verbraucherschutz bemängelt Coin-Modelle

Weiterhin bemängelt die Verbraucherzentrale die verschiedenen Coin-Modelle, welche einige Dating Portale anstatt oder zusätzlich zu einer klassischen Premium Mitgliedschaft anbieten, auch diesbezüglich hagelte es innerhalb der vergangenen Monate zahlreiche Beschwerden verärgerter Nutzer. In vielen Fällen wird dem Kunden zwar kommuniziert was ein jeweiliges Coin Paket kostet, nicht aber wie viele Coins für die Nutzung der bestimmten Funktionen anfallen. Nicht selten sollen die Coins aktuellen Tests nach sogar relativ willkürlich von den Coin Konten der User abgezogen werden, ohne dass dies vor der Nutzung des entsprechenden Features klar kommuniziert wurde. Dies entzieht dem Kunden die Kontrolle und sorgt ggf. dafür, dass wesentlich mehr Geld ausgegeben wird als erwünscht, bemängelt die Verbraucherzentrale. Laut entsprechenden Nachforschungen handeln viele Dating Portale diesbezüglich zumindest in einer Grauzone, die Verbraucherzentrale erwägt aber einzelne Portale abzumahnen, zumindest solche, welche nicht klar kommunizieren, wie viele Coins für die Nutzung eines entsprechenden Features eingesetzt werden müssen.

Solltet Ihr das nächste Mal darüber nachdenken auf einem Dating Portal oder bei einer Partnervermittlung einen Kauf durchzuführen, beachtet bitte die aktuellen Anmerkungen, diese können Euch sehr viel Geld sparen!

Meine Biografie würde keinen Menschen interessieren, da ich in meinem ganzen Leben nichts anderes gemacht habe als Dates zu verabreden ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Passwort Vergessen