Tinder

Folgen Gratis Testen
6.9

O.K.!

6

User Ø

Tinder droht Rauswurf aus Google Play Store

tinder droht rauswurf aus google play store

Tinder legt sich gerade offen mit Google an und riskiert einen Rauswurf aus dem Google Play Store, denn die Dating App möchte seine App Käufe zukünftig selbst abwickeln, was laut Richtlinien aber nicht erlaubt ist. Welche Hintergründe dem Vorstoß von Tinder zugrunde liegen und welche Auswirkungen dies im schlimmsten Fall haben könnte, haben wir ausgiebig für Euch recherchiert.

Tinder möchte mehr Geld verdienen und riskiert Rauswurf aus Play Store

Tinder ist die bekannteste Dating App im Netz und kann gleichzeitig auch die meisten Mitglieder aller Dating App für sich verzeichnen. Sei Einführung der Premium Features gehört Tinder zudem zu den Dating Plattformen mit dem höchsten Umsatz weltweit, in diesem Jahr soll Tinder bereits mehr als 100 Millionen Dollar Umsatz generieren! Nun möchte Tinder laut chip.de aber wohl noch mehr Geld verdienen und die Käufe über die App selbst abwickeln, obwohl dies laut den Bedingungen des Google Play Stores nicht gestattet ist. Alle Aps welche im Play Store zum Download angeboten werden möchten, verpflichten sich unter anderem App Käufe auch nur über den Play Store abzuwickeln, was Google eine satte Provision von 30% für jeden Kauf einbringt! Logisch also, dass Tinder sich daran stört, denn 30% sind eine ganze menge Geld wenn man dies auf mehrere Hundert Millionen Dollar rechnet. Doch Google wird dies natürlich nicht einfach so zulassen, schließlich ist diese Verkaufsprovision die einzige Einnahmequelle des Play Stores und Google wird Tinder sicherlich nicht ohne finanzielle Gegenleistung im App Store aufnehmen, Tinder droht nun also tatsächlich der Rauswurf aus dem Play Store. Dann könnte Tinder zwar theoretisch 30% mehr Umsatz generieren, müsste die App aber auch auf eigene Faust (zum Beispiel über die eigene Webseite) vermarkten, was für den normalen Anwender nicht praktikabel ist, denn Apps lassen sich außerhalb des App Stores nur mit einer modifizierten Android Version installieren. Doch was für weitere Vor- und Nachteile bietet der Play Store eigentlich?

Vor- & Nachteile des App Stores für Anbieter von Apps

Auf den ersten Blick mögen 30% Umsatzprovision natürlich sehr viel klingen, doch eine App hat auch große Vorteile davon, in einem App Store gelistet zu sein. So kommt man über den App Store in den Fokus einer sehr großen Nutzerbasis, wenn die eigene App gut bewertet wird, rutscht man in den entsprechenden Suchergebnislisten auch noch weiter nach Oben und wird sehr viele zusätzliche User gewinnen können, welche man bei einer eigenen Vermarktung nur sehr schwer oder unter einem erhöhtem Aufwand gewinnen würde. Zusätzlich spart man sich auch noch die Kosten für ein eigenes Payment System, welches ja auch von Irgendjemandem entwickelt und gepflegt werden muss. Auch profitiert man von Storno freien Zahlungen, was man mit eigenem Payment ebenso nicht realisieren könnte. Man sieht also, es gibt bei Weitem nicht nur Nachteile, sondern auch viele Vorteile welche man genießt wenn man mit der eigenen App in einem Store gelistet ist. Wie die Geschichte mit Tinder und Google nun weitergeht kann nur gemutmaßt werden, wir halten Euch natürlich auf dem laufenden, sollte es hier Neuigkeiten geben.

Meine Biografie würde keinen Menschen interessieren, da ich in meinem ganzen Leben nichts anderes gemacht habe als Dates zu verabreden ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Passwort Vergessen