Parship

Folgen Gratis Testen
7.1

Gut!

5.9

User Ø

Klageflut gegen Parship wegen Klageflut

klageflut gegen parship

Nachdem wir Euch kürzlich bereits in einem Beitrag über eine erfolgreiche Klage eines Parship Mitglieds gegen den von der Online Partnervermittlung auferlegten Wertersatz informiert haben, berichten nun gleich mehrere Online Medien (z.B. der Focus) über eine regelrechte Klageflut von Mitgliedern gegen Parship. Immer mehr Mitglieder klagen gegen den ihrer Meinung nach viel zu hohen Wertersatz nach einem Widerruf, welcher von vielen Anwälten als unrechtmäßig angesehen, jedoch von Parship weiter angewendet wird.

Mehr als 1.200 Klagen gegen Parship in 2018

Laut einem Fernsehbeitrag des Verbrauchermagazins Super.Markt (der komplette Fernsehbeitrag kann hier angesehen werden) zum Thema Partnervermittlungen und den teilweise überraschenden Kosten nach einem Widerruf, muss sich besonders Parship immer regelmäßig von Mitgliedern eingeleiteten Gerichtsverfahren stellen, da diese immer öfter gegen die Ihrer Meinung nach zu hohen Forderungen in Bezug auf den Wertersatz nach einem Widerruf klagen. Im Jahr 2019 sollen so alleine mehr als 1.200 Klagen gegen Parship erhoben worden sein, viele davon mit Erfolg. Der Berliner Rechtsanwalt Thomas Meier-Bading, welche viele der Klagenden Mitglieder erfolgreich vertreten hat, hält das Vorgehen von Parship generell für unrechtmäßig, da seiner Meinung nach nicht eine bestimmte Anzahl von Kontakten als Leistung vereinbart wurde, sondern eine bestimmte zeitliche Nutzung der Premium Funktionen. Parship begründet die hohen Wertersatzforderungen von teilweise mehreren Hundert Euro aber mit der bisher erfolgten Vermittlung von Kontakten, was allerdings auch viele Gerichte als nicht rechtmäßig erachten und letztendlich oft zu Gunsten der klagenden Mitglieder urteilen.

Parship hält am aktuellen Wertersatz fest

Von den vielen Klagen lässt sich Parship allerdings momentan noch wenig beeindrucken, die Online Partnervermittlung will auch künftig an Ihrem Modell in Bezug auf die Berechnung des Wertersatzes festhalten und Mitgliedern welche Ihre Premium Mitgliedschaft widerrufen teilweise mehrere Hundert Euro für bereits erbrachte Leistungen in Rechnung stellen. Auf Nachfrage äußerte sich Parship mit dem Hinweis, dass man am aktuellen Verhalten im Interesse der Stamm-Mitglieder festhalten würde: “Sie dient vor allem dazu, unsere Mitglieder vor massenhaft versendeten, unpersönlichen E-Mails und Enttäuschungen durch halbherzige, kurzfristige Kontakte zu schützen.”. Die Deutschen Verbraucherzentralen raten betroffenen Mitgliedern dagegen sich unbedingt an einen Anwalt zu wenden und eine Klage in Erwähnung zu ziehen, da diese in vielen Fällen Aussicht auf Erfolg verspreche. Sollten in diesem Jahr noch mehr betroffene Mitglieder gegen Parship klagen, könnte dies eventuell doch noch zu einem Umdenken der Partnervermittlung führen, schließlich kosten Gerichtsverfahren viel Geld, zudem sind die Verfahrenskosten in der Regel von der unterlegenen Partei zu zahlen, was sich für Parship zu einem ernst zu nehmen Kostenfaktor entwickeln könnte.

Meine Biografie würde keinen Menschen interessieren, da ich in meinem ganzen Leben nichts anderes gemacht habe als Dates zu verabreden ;-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Notwendige Felder sind mit einem * markiert.

Du kannst diese HTML Tags und Attribute nutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

Passwort Vergessen